Sitemap: Übersicht aller Seiten

A Family Business (UA)

von Chris Thorpe (2022)

In A Family Business geht es um die globale Bedrohung, die von Atomwaffen ausgeht. Und darum, wie Diplomat*innen und Aktivist*innen ringen, dass Atomwaffen als illegal erklärt und welche Widerstände Ihnen in den Weg gelegt werden. Ganz konkret geht es um den Atomwaffenverbotsvertrag, eine internationale Vereinbarung der UN-Generalversammlung, die Entwicklung, Produktion, Test, Erwerb, Lagerung, Transport, Stationierung und Einsatz von Kernwaffen verbietet, außerdem die Drohung damit, der im Januar 2021 in Kraft trat. Eine Koalition von Staaten des globalen Südens und NGOs hatten sich zusammengeschlossen, um diesen Vertag bei der UN auf den Verhandlungstisch zu bringen. Der Autor Chris Thorpe hat viele Leute interviewt, die an diesem Zustandekommen dieses Vertrages beteiligt waren. Die Vorstellung ist ein Versuch, über diese ganz gewöhnlichen Menschen zu sprechen, die versuchen, etwas Außergewöhnliches zu tun, aber auch der Versuch, das Gespräch über die Atomwaffen in der Welt zu normalisieren.

Für China Plate entwickelt er zusammen mit der US-amerikanischen Regisseurin Rachel Chavkin drei Stücke. Das erste Stück Bestätigung hatte 2014 in Edinburgh Premiere und war im Frühjahr 2017 auch in Mainz zu sehen. Der zweite Teil der Trilogie Status wurde am Staatstheater Mainz und am Battersea Arts Center probiert. Die Produktion hatte im August 2018 in der Summerhall in Edinburgh Premiere und gewann dort einen Fringe First Award. A Family Business ist der dritte Teil, wieder eine Koproduktion zwischen China Plate und dem Staatstheater Mainz, und hatte im Januar 2022 in Mainz Premiere.

A Family Business (UA)

von Chris Thorpe (2022)


ABGESPIELT - keine weiteren Termine

In überwiegend englischer Sprache mit deutschen Übertiteln

Aufführungsdauer: ca. 95 Minuten ohne Pause
Es werden Stroboskop-Effekte eingesetzt.
Trailer
Programmheft

Eine Produktion von China Plate Theatre und dem Staatstheater Mainz, in Kooperation mit Théâtres de la Ville de Luxembourg.
Supported by Warwick Arts Centre and using public funding by the National Lottery through Arts Council England.


U17


Fotos (c) Andreas Etter

BESETZUNG

Entwickelt mit Rachel Chavkin und Lekan Lawal
Inszenierung: Claire O'Reilly
Ausstattung: Eleanor Field
Musik: Anna Clock
Licht: Armin Friess
Dramaturgie: Jörg Vorhaben


Mit: Efè Agwele, Andrea Quirbach; Greg Barnett, Chris Thorpe;

« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
Peter Pan

Oper von Richard Ayres (No. 45, 2013) / Libretto von Lavinia Greenlaw

Hannah und ihre Schwestern

von Woody Allen nach seinem gleichnamigen Film (1986), Deutsch von Jürgen Fischer

Der zerbrochne Krug

von Heinrich von Kleist (1808)



Staatstheater
Mainz