Sitemap: Übersicht aller Seiten

Assoziierte Künstler*innen 23/24

Über das Jahr verteilt haben wir ganz verschiede Künstler*innen bei uns zu Gast in der Residenz. Hier ein Überblick über die verschiedenen Projekte und Künstler*innen. Nach und nach werden wir diese Liste um weitere Informationen erweitern.


Hannah Frauenrath arbeitete im Herbst 2023 zusammen mit den Ensemblemitgliedern Carl Grübel und Lennart Klappstein an dem Projekt Magic Town über die ehemalige Teststadt und deutsche Durchschnittsgemeinde Haßloch in der Pfalz. Aktuell entwickelt sie im Februar 2024 gemeinsam mit Vincent Doddema sowie den Ensemble-Mitgliedern Carlotta Hein und Lennart Klappstein ein neues Projekt unter dem Titel Hände hoch.

Bert & Nasi aus Marseille haben während ihres Residenzaufenthaltes im Januar 2023 die technischen Proben für ihr neues Werk The Beginning in Mainz gemacht. Im Oktober und November 2023 war die Produktion auf U17 zu sehen.

Gemma Paintin von der Gruppe Action Hero aus Bristol (UK) entwickeltete bei ihrer Residenz in Mainz ihr interaktives Projekt Rebel Sisters Radio Club. Während eines einwöchigen Workshops startete sie dann gemeinsam mit 10 Mainzer Kindern die weltweit erste Ausgabe des Clubs, bei dem unter anderem richtige Radios gebaut und wichtige Nachrichten in die Welt versandt wurden.

Andy Field und Beckie Darlington (UK) haben im November 2022 zum ersten Mal Mainz besucht und erarbeiten nun zusammen mit der Theatervermittlung JUST und mehreren Mainzer Schulklassen das Museum der kleinen und übersehenen Dinge.

➢ Der niederländische Schauspieler Marcel Hensema arbeitet zusammen mit dem deutschen Theaterautor David Gieselmann, dem Regieassistentin Luis Dekant und der Kostümbildnerin Antonia Hilchenbach vom Staatstheater Mainz an einem Abend über den TV-Titanen Rudi Carrell. Unter dem Titel Showmaster ist mein Beruf waren Ende Januar 2024 bereits vier erste Try-Outs in der Residenz zu erleben, ab Oktober 2024 wird das Stück im Kleinen Haus gespielt.

➢ Im Rahmen des Creative Europe Projektes Future Laboratory wird im März 2024 Giulia Sangiorgio aus Mailand in Mainz zu Gast sein.

➢ Der iranische Autor und Performer Nassim Soleimanpour arbeitet zusammen mit dem Regisseur Omar Elerian und dem Dramaturgen Immanuel Bartz an dem neuen Stück ECHO. Bei uns sind sie wieder im Mai 2024 zu Gast.

➢ Von Vincent Doddema und Hannah Frauenrath wird nochmal die Stückentwicklung Ich hab dich, Babe in der Residenz zu sehen sein.

➢ Der Frankfurter Regisseur Kornelius Eich arbeitete im November 2023 an einem Projekt mit dem Arbeitstitel jó úszás, in dem er sich gemeinsam mit der kanadischen Autorin und Performerin Evelyne de la Chenelière, dem Tänzer Lutz Förster, der Dramaturgin und Übersetzerin Gerda Poschmann-Reichenau und den Ensemblemitgliedern Luise Ehl und Olivia Salm mit dem Buch Sterben im Sommer von Zsuzsa Bánk auseinandersetzt.

➢ Die irische Autorin Deirdre Kinahan ist im Frühjahr 2024 in der Residenz zu Gast und recherchiert für ein neues Stück über Zusammenhänge zwischen der deutschen und irischen Geschichte. Einen ersten Einblick in die Arbeiten zu "The Palatines" (AT) kann man sich am 12.04.2024 machen.

➢ Der Autor Milan Gather schreibt eine erste Fassung für ein neues Kinderstück.

➢ Der Regieassistent Luis Dekant bearbeitete, aktualisierte und hinterfragte gemeinsam mit den beiden Ensemblemitgliedern Lennart Klappstein und Sabah Qalo die berühmte Novelle Michael Kohlhaas von Heinrich von Kleist auf ihre heutige Tauglichkeit.



Staatstheater
Mainz