Sitemap: Übersicht aller Seiten
Leandra Enders
Schauspiel

Die 1997 geborene Leandra Enders wuchs in Mainz auf. Das Schauspielstudium absolvierte sie an der Hochschule für Musik, Theater und Medien, Hannover. Währenddessen stand sie für einige studentische Kurzfilme vor der Kamera. 2018 wurde sie mit dem Schauspielpreis der CULT-Stiftung für Mariechen in der Hochschulproduktion „Die Gärten des Monsieur Foucault“ ausgezeichnet und erhielt das Deutschlandstipendium der HMTMH.
2019 stand sie als Angelika in FOMO oder Ich war nicht da, als es geschah in der Regie von Rebekka David auf der Bühne des Staatstheater Braunschweig.

Seit Sommer 2020 ist Leandra Enders Mitglied des Schauspielensembles des Staatstheater Mainz und übernahm in Die bitteren Tränen der Petra von Kant die Rolle der Karin.
In der Spielzeit 2023/24 ist Leandra in Woyzeck|Marie, Der Menschenfeind und Hannah und ihre Schwestern zu sehen.

Aktuelle Produktionen
Hannah und ihre Schwestern
Der Menschenfeind
Woyzeck | Marie
Ich, Antigone (UA)
Romeo und Julia
Mats & Milad
Lennart Klappstein
Lisa Eder


Staatstheater
Mainz