Sitemap: Übersicht aller Seiten
Lara Fritz
Dramaturgie

Lara Fritz studierte Germanistik und Philosophie an der Universität in Trier. Während ihres Studiums arbeitete sie bereits als Regieassistentin für das freie Theaterkollektiv bühne1. Nach ihrem Studium assistierte und hospitierte sie bei verschiedenen Produktionen der freien Szene sowie am Theater in der Josefstadt in Wien unter der Regie von Janusz Kica.
Anschließend war sie am Stadttheater Trier ab 2019/20 für eine halbe Spielzeit als Dramaturgie Assistentin und später fest als Dramaturgin engagiert. Hier entstanden auch erste Romanadaptionen wie Nichts, was uns passiert nach Bettina Wilpert in der Spielzeit 2022/23 und Der Geruch von Wut nach Gabriele Clima welches in der Spielzeit 2023/24 am Stadttheater Trier Premiere haben wird. Nebenbei schrieb sie 2021 für den Kultursommer Rheinlandpfalz das Theaterstück Vergissmeinnicht.
Seit April 2023 ist sie Dramaturgin am Staatstheater Mainz mit dem Schwerpunkt Just.

Aktuelle Produktionen
Jupiter brüllt - Der lange Weg zum Glücksplanet (UA)
Parliament Square (DSE)
Kannawoniwasein! Manchmal muss man einfach verduften (UA)
Die Schöne und das Biest
Larissa Dinh
K.D. Schmidt


Staatstheater
Mainz