Sitemap: Übersicht aller Seiten

Future Laboratory

Zehn Theater mit starker internationaler Ausrichtung verstärken ihre Zusammenarbeit, um die europäischen Erzählungen von morgen zu finden. Ziel des Future Laboratory ist es, die Karriere und internationale Entwicklung aufstrebender Künstler*innen zu unterstützen, die nach der COVID-Pandemie vor einer ungewissen Zukunft stehen – und damit auch deren Geschichten und Themen ins Rampenlicht zu rücken.

Die Partner geben fünfzehn Künstler*innen die Möglichkeit, in individuellen Forschungsprojekten soziale Wirklichkeiten und marginalisierte Gemeinschaften zu untersuchen. Platziert an der Schnittstelle zwischen Institutionen der darstellenden Künste und ihrem derzeitigen sowie ihrem zukünftigen Publikum, spielen die fünfzehn Künstler*innen und ihre jeweiligen Kreationen eine Schlüsselrolle dabei, Geschichten unterschiedlichster sozialer Realitäten wieder in den Mittelpunkt der Gesellschaft zu stellen.
Im Laufe von zwei Jahren, Projektstart war Herbst 2022, nehmen die Künstler*innen an je drei 10-tägigen Residenzen in drei europäischen Städten teil, wo sie Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durchführen. Sie nutzen dabei lokale Ressourcen der Partnerinstitutionen, erkunden die sozioökonomischen Realitäten der jeweiligen Stadt und treten mit marginalisierten Gemeinschaften in Kontakt.

Das übergeordnete Ziel für die Künstler*innen ist es, über die Gesamtdauer des Projekts eine Konzeptidee für eine szenische Produktion zu formulieren. Diese soll ihren künstlerischen Überzeugungen entsprechen und die dringendsten Probleme bearbeiten, die sie während ihrer Recherchen zum umfassenderen Thema der sozialen Inklusion identifiziert haben. Das Projekt wird auch von neuen 249 Erzählungen gespeist, die die Künstler*innen auf unseren Bühnen von morgen erzählen wollen.

Bis jetzt waren bereits Mitwirkende aus Frankreich und England am Staatstheater Mainz zu Gast, es folgen Residenz-Besuche aus Rumänien und Italien. Als deutsche Künstlerin nimmt die Regisseurin und Performerin Anne Sophie Kapsner, die an der HFMDK Frankfurt Regie studiert hat, an dem Projekt teil.

For further information
www.futurelaboratory.eu

Future Laboratory

Ein gemeinsames Projekt von Les Théâtres de la Ville de Luxembourg (LU), Le Théâtre de Liège (BE), Fondazione Piccolo Teatro Milano (IT), Conde Duque Centro de Cultura Contemporanea, Madrid (ES), Teatrul Tineretului, Piatra Neamt (RO), Teatro Municipal do Porto (PT), Nowy Teatr, Warsaw (PL), Théâtre National de Strasbourg (FR), Cyclorama (FR), Staatstheater Mainz (DE), Comédie de Reims (FR), Queens Theatre Hornchurch (UK)
Unterstützt durchs 2021–2027 Creative Europe Programme

Das Schloss öffnet 30 Minuten vor der Vorstellung.
Es ist kein Gastronomiebetrieb vor der Vorstellung.


BESETZUNG
« Mai »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Juni »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Juli »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« August »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« September »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Oktober »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« November »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
« Dezember »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Januar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« Februar »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
« März »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
« April »
MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
Parliament Square (DSE)

von James Fritz (2017), Deutsch von Michael Raab

Wer hat Angst vor Virginia Woolf?

von Edward Albee (1962), Deutsch von Alissa und Martin Walser

Johann Holtrop

Abriss der Gesellschaft / nach dem Roman von Rainald Goetz (2012)

Trailer Park (UA)

von Moritz Ostruschnjak



Staatstheater
Mainz